Wilhelmstraßenfest 2013

Wie jedes Jahr war das Wilhelmstraßenfest ein großes Highlight der Saison und sog damit tausende Besucher an. Auch ich habe es mir wie immer nicht entgehen lassen, habe Crepe, frische Kartoffelchips und Wildsaubratwurst gegessen und bedauert das die zwei Tage nie auch nur annährend ausreichen alles auszuprobieren was geboten wird.

Um Kurhaus und Staatstheater gab es kulinarisches aus aller Welt, Kunsthandwerk und Musikshows. Außerdem konnte man sich über das diesjährige Gastland, die Schweiz, informieren und verschiedene europäische Spezialitäten auf dem europäischen Markt probieren.

Hier nur einige wenige Eindrücke vom Treiben auf der Wilhelmstraße, vor dem Kurhaus und im Park am Warmen Damm.

Der Kurpark im Winterschlaf!

Es ist immer noch sehr kalt! Aber das tut der Freude an dem Sonnenschein absolut keinen Abbruch und so habe ich mich heute Mittag gleich wieder zu Fuß auf den Weg gemacht. Ziel war die Innenstadt von Wiesbaden. Nehmen wollte ich eine angenehme Strecke, die auch durch den Kurpark führt.

Los ging es wie üblich in Bierstadt. Von dort ist am einfachsten immer nur dem Hang hinunter in die Stadt zu folgen. Das heißt zuerst über die Bierstadter Höhe, dann über die Bierstadterstr. zu laufen!

Doch da ich ja noch durch den Kurpark wollte bin ich dann doch nicht gleich bis ganz nach unten gelaufen. Stattdessen bin ich in die Bodenstedtstr. eingebogen. Dieser Weg führt sehr steil nach unten, geht dann in die Josef-von-Lauff-Str. über und führt so direkt in den Kurpark hinein.

Dort angekommen ging es erst einmal durch den Kurpark und das bekannte Bowling Green. Hier hat das kalte Wetter dafür gesorgt das der kleine Bach, der den Weiher speist von dicken Eisschichten verdeckt ist, die nur langsam zu tauen beginnen. Der Weiher selbst ist von einer dicken Eisplatte bedeckt. Vor einigen Tagen konnte man hier sogar noch Schlittschuh laufen. Allerdings hat so langsam das Tauwetter begonnen und es wird zu gefährlich dazu.

Weiter ging es über den Platz vor dem Kurhaus, an den eingefrorenen Springbrunnen vorbei bis zur Wilhelmstr. Ihr bin ich allerdings nur am Staatstheater vorbei gefolgt und dann direkt in den Park am Warmen Damm eingebogen. Natürlich hätte ich das kürzer haben können. Immerhin grenzt dieses Grünfläche direkt an das Kurhaus, aber ich mache das hier ja nicht zum Spaß! 😉 Also drehte ich auch noch durch diesen Park eine kleine Runde. Immerhin lud das Wetter ja regelrecht dazu ein.

Am Weiher „Am Warmen Damm“, konnte ich dann an diesem kalten Tag auch schnell entdecken woher der Name eigentlich rührt. Denn der kleine Wasserlauf der zum Gewässer führt ist in keinster Weise zugefroren und auch die Stelle an der das Wasser in den Weiher fließt ist frei, denn das Wasser stammt aus einer heißen Quelle. Allerdings hat das kalte Wetter es dennoch geschafft den restlichen Weiher Schlittschuhtauglich zuzufrieren. Einige Leute wagen sich hier sogar jetzt noch auf das Eis, was allerdings auch kein Wunder ist. Im Vorderen Bereich ist das Wasser nicht tief bis auf den Grund gefroren. Nur die Enten müssen jetzt leider ohne ihr geliebtes Wasser auskommen.

Am anderen Ende des Parks angekommen war ich fast schon traurig, das dieser Spaziergang schon wieder ein Ende gefunden hatte, denn von hier musste ich jetzt nur noch weiter zum Dern’schen Gelände laufen. Aber dafür gönnte ich mir ja dann später noch einen kurzen Lauf am Rheinufer entlang. Den Bericht dazu findet ihr unter:

Eis im Rhein! Am Rheinufer entlang

Für alle Interessierten hier kurz die Karte!


Größere Kartenansicht

Und hier die winterlichen Fotos dieser Strecke!

Wilhelmstraßenfest in Wiesbaden

Es wird Sommer! Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen und die Stadt Wiesbaden hat wie jedes Jahr zum Wilhelmstraßenfest geladen.

Das offiziell als Theatrium bezeichnete Fest findet immer anfang Juni statt und geht auf die große Neueröffnung des Staatstheaters 1977 zurück. Damals wurde erstemal die komplette Wilhelmstraße gesperrt um darauf Shows und Tanzeinlagen darzubringen und hunderte von kulinarische Köstlichkeiten anzubieten.

Das Wilhelmstraßenfest ist eines der Highlights des Sommers in Wiesbaden.

Hier einige Eindrücke vom Handwerksmarkt vor dem Kurhaus.