Frühlings-Impressionen mit dem neuen LG 3G s

Ja, mein neues Smartphone ist da und das musste auch gleich eingeweiht werden. Hierzu habe ich die letzten beiden Tage genutzt um auch die Kamera einmal ausgiebig zu testen. Ich gehe zwar mittlerweile fast immer mit der Nikon auf Fototour, aber das Handy habe ich immer dabei. Da sollte ich schon wissen wie es funktioniert, nur für den Fall, das sich spontan einmal ein gutes Motiv ergibt.

Das Ergebnis meiner zwei kleinen Fototouren ist allerdings ernüchternd. Es sind einige sehr schöne Bilder dabei, aber gerade der digital Zoom schwächelt erschreckend und die Bilder scheinen verwaschen. Da muss ich wohl noch ein bisschen rumprobieren und optimieren. Vielleicht verwackel ich da auch einfach zu viel.

Hier aber für euch nun einige nette Frühlingsimpressionen aus Wiesbaden:

 

Wilhelmstraßenfest 2013

Wie jedes Jahr war das Wilhelmstraßenfest ein großes Highlight der Saison und sog damit tausende Besucher an. Auch ich habe es mir wie immer nicht entgehen lassen, habe Crepe, frische Kartoffelchips und Wildsaubratwurst gegessen und bedauert das die zwei Tage nie auch nur annährend ausreichen alles auszuprobieren was geboten wird.

Um Kurhaus und Staatstheater gab es kulinarisches aus aller Welt, Kunsthandwerk und Musikshows. Außerdem konnte man sich über das diesjährige Gastland, die Schweiz, informieren und verschiedene europäische Spezialitäten auf dem europäischen Markt probieren.

Hier nur einige wenige Eindrücke vom Treiben auf der Wilhelmstraße, vor dem Kurhaus und im Park am Warmen Damm.

Historisches Wiesbaden – Vorwort

Ich habe vor einigen Tagen über flickr das Bild-Archiv des San Diego Air & Space Museums entdeckt. Dort gibt es viele Luftaufnahmen, die von John McGrew einem Mitglied der Fotoabteilung der 5th Aero Group A.E.C. während und nach dem ersten Weltkrieg gemacht wurden.

Eines dieser Fotos zeigt auch das Wiesbaden dieser Zeit von oben.

Historische Luftaufnahme von Wiesbaden

Historische Luftaufnahme von Wiesbaden

Die Beschriftung (9-4-19 16h) am unteren Rand lässt darauf schließen das die Aufnahmen genau am 04.09.1919 bei einem Flug um 16 Uhr entstanden ist.

Ich möchte dieses Bild zum Anlass nehmen eine Reihe von digitalen Rundreisen durch das historische Wiesbaden zu machen und mir die Veränderungen des Stadtbilds im Wandel der Zeit anzusehen, denn schon auf den ersten Blick entdecke ich auf diesem Foto viele interessante Gebäude die heute nicht mehr existieren oder ihr Äußeres durch Zerstörungen im zweiten Weltkrieg stark verändert haben.

Beginnen möchte ich aber ersteinmal damit, das wir uns auf dem Bild etwas genauer orientieren. Dazu habe ich die wichtigsten Straßen mit ihrer heutigen Bezeichnung eingetragen. Ich kann nicht sicher sagen das die Straßennamen damals schon genauso lauteten, aber so können wir uns auf jeden Fall einen guten Überblick verschaffen.

Historisches Luftbild von Wiesbaden

Historisches Luftbild von Wiesbaden

Also wir sehen hier etwa aus westlicher Richtung nach Osten über den Stadtkern Wiesbadens. Am unteren Rand verläuft fast horizontal die Schwalbacher Str. Rechtwinklig dazu sehen wir die Friedrichstr. die sich fast durch das ganze Bild zieht bis sie auf die Wilhelmstr. trifft. Durch die Mitte ziehen sich Kirch- und Langgasse. Über die obere linke Ecke verlaufen noch die Taunus- und die Sonnenberger Str.

Hier ungefähr das gleiche Gebiet aber aus der modernen Sicht von Google. Die Perspektive ist leider etwas anders als auf dem Originalfoto, aber man kann trotzdem viele Parallelen erkennen.

Moderne Ansicht von Wiesbaden

Moderne Ansicht von Wiesbaden

Einige Veränderungen im Stadtbild fallen sofort auf. So fehlt die Synagoge an der Coulinstraße, das Lyceum neben der Marktkirche ist nicht mehr vorhanden und das Paulinenschlösschen in der Nähe der Sonnenberger Str. ist heute nur noch ein Parkplatz.

Historisches Wiesbaden

Historisches Wiesbaden

Andere Unterschiede sind weniger offensichtlich, aber dennoch gravierend. So hat sich z. B. die Ladenzeile in der nördlichen Kirchgasse völlig verändert und die Bäume auf dem Vorplatz des Kurhauses musste gerodet werden. Auch das Rathaus hat im Laufe der Jahre stark gelitten, es verlor bei einem Bombenangriff im zweiten Weltkrieg einen großen Teil seiner aufwendig gestalteten Fassade und auch Teile des Gebäudes wurden zerstört und nicht wieder aufgebaut. Im Gegenzug wurde aber im unteren Bereich des Bildes an der Schwalbacher Str. aufwendig gebaut.

Historisches Wiesbaden

Historisches Wiesbaden

In den nächsten Wochen möchte ich nun dieses alte Foto zum Ausgangspunkt einer Beitragsserie machen, in der ich den Geschichten dieser Veränderungen auf den Grund gehen möchte. Aber auch die historischen Bauten und Orte, die noch heute in dieser Stadt zu bestaunen sind sollen nicht zu kurz kommen.

Quellen: Für alle Interessierten geht es hier zur John Mcgrew Special Collection bei Flickr.