Herbst am Bierstadter Hang und vor dem „Weißen Haus“

Heute möchte ich euch von meinem Besuch des „Weißen Haus“ erzählen. Nur das ich dazu nicht in die USA einreisen musste. Denn, was so weit erscheint liegt manchmal doch so nah oder genauer gesagt direkt vor der Haustür, mitten in Wiesbaden. Und ich musste dazu gerade einmal den Bierstadter Hang hinuter. Ich bin also die Strecke gelaufen, die wir bereits aus meinem Beitrag „Ein Spaziergang an der Bierstadter Höhe“ kennen. Doch statt direkt zur Wilhelmstr. zu laufen, bin ich kurz vor dem Park „Am warmen Damm“ in die Paulinenstr. eingebogen. Hier stehen mehrere schöne Villen, mit unverbautem Blick auf das besagte Grün.

Eine davon, die mit der Hausnummer 7, wurde zwischen 1903 bis 1906 für den Sektfabrikanten Friedrich Wilhelm Söhnlein und dessen Frau Emma Pabst erbaut. Um bei der jungen Amerikanerin schnell Heimatgefühle aufkommen zu lassen, sollte die Villa Söhnlein-Pabst dem bekannten amerikanischen Präsidentensitz, dem „Weißen Haus“ in Washington D. C., nachempfunden werden.
Der neue Familiensitz war dann allerdings nur bis 1944 in Besitz der Söhnleins, dann wurde er an die NS-Wohlfahrt veräußert. Nach dem zweiten Weltkrieg fanden dann, wie könnte es anders sein, die Amerikaner gefallen an dem prächtigen Gebäude und richteten dort eine Militärbehörde ein, die bis 1990 bestand. In dem, der Villa angeschlossenen, Musik- und Theaterzentrum trat während dieser Zeit sogar Elvis Presley auf, als er in den 50er Jahren seinen Militärdienst ableistete.

1995 ging das Gebäude wieder in den Besitz des Landes Hessen über. Einige Zeit wurde es als neue Staatskanzlei gehandelt, blieb aber ansonsten verwaist bis 2005 Bauunternehmer und Bauträger Willi Müller die Villa kaufte und sanierte. Seine Kinder richteten dann 2010 im Erdgeschoss ein Café ein, das heue für Events gemietet werden kann. Der restliche Teil des Gebäudes wird noch immer von den Mitgliedern der Familie Müller als Wohnraum genutzt.

Hier der Standort dieses Prachtbaus:


Größere Kartenansicht

Auch von oben ist bereits zu sehen, das dieses Gebäude den gleichen Grundriss wie der Wohnsitz des US-Präsidenten hat.

Und so sieht es von vorne aus:

Das "Weiße Haus"

Das „Weiße Haus“

Das „Weiße Haus“ im Kleinformat.

Herbstbilder vom Spaziergang